VITA 34 (Stammzelleneinlagerung)

Einfrieren von Nabelschnur und Nabelschnurblut, welches einmalig reich an Stammzellen ist und später zur Behandlung von Krankheiten beim Kind, Eltern und Großeltern eingesetzt werden kann. Die Neubildung von Bindegewebe,Knorpel und Knochen sind aus der Nabelschnur möglich. Aus den Stammzellen kann man u.a. Haut- ,Nerven-,Muskel-, Leber- oder Blutzellen neu züchten.

Das Leben eines Menschen beginnt mit der befruchteten Eizelle, der ersten Stammzelle.Aus dieser entwickeln sich mehr als 200 verschiedene Zellarten wie z. B. Blut- , Muskel- oder Nervenzellen. Mit jenen entsteht ein großes Potential an Stammzellen, die für medizinische Therapien in der Zukunft genutzt werden können, zur Behandlung schwerer Krankheiten. Die Stammzellen altern im Laufe des Lebens, wie jede andere Zelle auch und sie teilen sich immer weniger. Aus diesem Grund ist es ratsam, gleich unmittelbar nach der Entbindung diese frischen Stammzellen aus dem Nabelschnurblut zu gewinnen und für viele Jahre einfrieren zu lassen. Die Abnahme ist völlig risikofrei für Mutter und Kind. Ein Zugriff auf die Stammzellen ist dann jederzeit möglich , von der Geburt bis ins hohe Alter . Sie werden heute hauptsächlich eingesetzt,  bei Blutbildungsstörungen, Regeneration des Immunsystems, kindliche Hirnschäden, Diabetes mellitus Typ I , Arthrose und Multipler Sklerose. Alle Informationen dazu finden Sie auf www.vita34.de oder 0800 034 0000 Kundenservice

Zurück