Die HPV Impfung wurde weltweit millionenfach durchgeführt. Der Impfstoff ist sehr gut verträglich und Nebenwirkungen , wie eine Rötung an der Einstichstelle oder Kopfschmerzen traten selten auf. Seit April 2016 gibt es einen Impfstoff gegen 9 HPV Viren und gegen Genitalwarzen.

Mädchen von 9 bis 13 Jahren bekommen nur 2 Impfungen im Abstand von 6 Monaten

Mädchen ab dem 14. Lebensjahr brauchen 3 Impfungen ,die innerhalb eines Jahres in der Frauenarztpraxis verabreicht werden sollten

in der Regel bezahlt die Krankenkasse nur bis zum 18.Lebensjahr

Mädchen und Frauen können sich bis zum 45. Lebensjahr impfen lassen !

Jede Frau kann sich auf Wunsch auf HPV durch einen einfachen Abstrich bei der gynäkologischen Untersuchung in der Frauenarztpraxis testen lassen, um zu wissen, ob sie einen der aggressiven Typen HPV 16 oder 18 hat. Wenn ja, sollte sie öfter als einmal im Jahr einen Krebsabstrich untersuchen lassen, um rechtzeitig zu erfassen, ob und wann der Virus die Zellen angreift. Er kann aber zu 80 % wieder verschwinden, d.h. er ruht dann und kann keinen Schaden anrichten.