HPV - Humane Papilloma Viren

HPV Infektionen gehören zu den häufigsten sexuell übertragbaren Infektionen im Genitalbereich. Die meisten stecken sich vor dem 30.Lebensjahr an und 80 % aller Menschen machen die Infektion irgendwann im Leben durch, wobei viele ohne Beschwerden wieder abheilen bzw. der Virus auch nicht mehr nachweisbar ist.

Es gibt ca. 150 High Risk HPV Typen ,die schlimmstenfalls Veränderungen der Zellen am Gebärmutterhals verursachen und Low Risk HPV Typen , welche für die Genitalwarzen verantwortlich sind.

Durch eine jährliche Krebsvorsorgeuntersuchung mit einem Krebsabstrich vom Muttermund kann man rechtzeitig Gebärmutterhalskrebs erkennen. Diese Methode garantiert keine 100% ige Sicherheit, da es eine Suchmethode ist. Ein zusätzlicher HPV Abstrich kann die Früherkennung erhöhen, dieser wird aber leider nicht von den Kassen bezahlt und ist eine individuelle Gesundheitsleistung (IGEL). Durch eine regelmäßige Krebsvorsorge beim Frauenarzt konnte das Karzinom an der Gebärmutter in den letzten 40 Jahren von 70 000 auf ca. 3 000 Neuerkrankungen pro Jahr zurückgedrängt werden.